• "Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren"

    Johann Wolfgang von Goethe
  • "Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren"

    Johann Wolfgang von Goethe
  • "Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren"

    Johann Wolfgang von Goethe

Das Corona-Virus verändert kurzfristig auch das Bestattungwesen!

Über uns

In den letzten Tagen müssen wir alle Entwicklungen erleben und Entscheidungen treffen, die wir uns nie hätten vorstellen können.

Verwirrungen werden ausgelöst und Zukunftsängste geschürt. Notwendige Maßnahmen zum Eigenschutz und zum Schutz anderer fühlen sich an wie Beschneidung der eigenen Freiheit.

Mühsam erkämpfte Maßnahmen im Datenschutz und im Schutz der Privatsphäre werden per Dekret plötzlich über Bord geworfen.

Gerade Trauernde empfinden diese Entwicklungen als umso erdrückender, da  sie sich sowieso im freien Fall fühlen. Im wahrsten Sinne des Wortes scheinen sie den Boden unter den Füßen weggerissen zu bekommen.

Der Schutz unserer Kunden vor möglichen Infektionen ist für uns höchstes Gut. Daher möchten und werden wir die Empfehlungen der Bestatterverbände, der Kirchen und der Regierung einhalten.

Aber wir können nicht vermeiden mit Menschen in Kontakt zu kommen. Uns hilft dabei, dass wir als Bestatter den Umgang mit infektiösen Viren und Keimen als Basiswissen schon in der Ausbildung mitbekommen und täglich anwenden.

Was uns aber genauso stark am Herzen liegt, ist die Unterstützung der Trauernden und das würdige Abschiednehmen für die Angehörigen von ihren Verstorbenen.

Daher haben wir verschiedene Szenarien erarbeitet mit Möglichkeiten einer würdigen Trauerfeiergestaltung auch in Zeiten der Corona-Pandemie:

  • Gestaltung einer würdigen Aufbahrung des Sarges oder der Urne an der Grabstelle.
  • Medialer Unterstützung bei Trauerfeiern um zum Beispiel die Trauerfeier für Verwandte, die nicht anwesend sein können, auf Video aufzunehmen.
  • Gestaltung der Abschiedsstunde im engsten Familienkreis und Planung einer öffentlichen Gedenkfeier nach der Pandemie.
  • Verabschiedung am offenen Sarg in Kleinstgruppen und danach Beerdigung im engsten Familienkreis.
  • Möglicherweise Online-Übertragung der Trauerfeier über das Internet.

Wir alle wissen nicht, was uns in den kommenden Tagen noch alles erwartet, aber auch kontaktlos können Menschen in unserer Zeit noch immer miteinander reden.

Wir stehen zu Gesprächen bereit und werden für jeden eine würdige und passende Möglichkeit finden.

           Über uns

Aktuelle Sterbefälle

Klaus Schmidt

* 13.01.1948 13.05.2020
Zum Sterbefall

Monika Vedrédi

* 20.01.1939 03.05.2020
Zum Sterbefall

Stud. Dir. Manfred Gastreich

* 28.07.1930 30.04.2020
Zum Sterbefall